Punk, Neo, Neopunk???

als ich des letzt mit einer guten Freundin Chatete hatte ich eine vergenz, die es mir nötig erscheinen ließ für aufklärung zu sorgen. Ich hoffe jene Person verzeit mir, senn ich an dieser Stelle einen kurzen Passus unseres privaten gesprächs wieder gebe...

"Ich bin kein Punk, dafür fehlt mir die anarchistische Einstellung." 

an diesem Punkt startet für den interessierten Leser der geschichtliche Exkurs. Wer sich diesen Sparen möchte rennt bitte zum nächsten Absatz. So da nur noch die interessierten Leser bei uns sind können wir anfangen. Der Punk kommt aus England. Die Kinder und Jugendlichen der Arbeiter leben in Frust. Kein Geld, keine Chance auf Arbeit keine Perspektive. Daraus entstand eine zunächst eine politische Bewegung. Die der Skinheads. Der name kommt wie aus der Übersetzung hervorgeht von der Glatze die selbige aus protest trugen. Um die Ideale einer besseren Welt zu verbreiten und hauptsächlich um Spaß zu haben kam hier die Musik ins spiel die wir heute Punk nennen. Sie wurde nicht gehört sondern vor allem selber gemacht. das war der große Reiz. Da singt jemand der die gleichen Probleme hat wie ich. Diese Welle schwappte nun auch aufs festland. Dort wurde von Parteilicher Seite schnell bemerkt, das diese bewegung gewaltbereit war. Dies wurde missbraucht, und eine Gruppe rechter "Skins" spaltete sich ab, von Funktionären mit großen versprechungen gelockt. Der Rest der Skinhead gruppierung bildete die Punk bewegung.

 An diesem Punkt begrüßen wir alle die den letzten teil unterbrochen haben zurück. Der Punk wurde somit zu einer hauptsächlich musikalischen bewegung. Der begriff des Punk wurde allerdings dann ausgeweitet auf Leute mit bunten Haaren und Lederjacken. dies nenne ich an diesem Punkt einmal "Neopunk". Eine neue Denkweise hatte begonnen, initiert von denen, die nichts damit zu utn haben und die bewegung nicht verstanden.

Heute ist die Situation einfacher. Mehr Toleranz und mehr zufriedenheit lassen paradoxer weise den Punk wieder zu dem Werden was er mal war. Eine Hauptsächlich musikalische Bewegung mit Politischem Hintergrund.

Somit hier der Appell meinerseits. ich trage Anzug und bin trotzdem Punk. Ich bin zu großen Teilen froh über das Politische System in dem wir alle Leben, kann es aber nicht Leiden wenn es Leute gibt die Alles einfach als Gottgegeben hinnehmen. Wenn die Leute wieder mehr das gefühl haben direkten einfluss nehmen zu können, wird der Punk wieder das werden, was er mal war. Eine Musikalische Bewegung, die Politische Ziele Verfollgt.

In diesem Sinne Keep Roqing und Punk are NOT Dead!!! 

14.6.08 13:51

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Isa (5.9.08 12:06)
DU SCHWEIN! DU ARSCHKUH! Stellst mich hier einfach als dummerchen da! nenenene als ob ich die geschichte etc. selbst nit kennen würde -.-'
nenene einfach hier meine sprüche notieren wie gemein!!!!


zven (9.3.09 17:12)
meien güte isa, regt dich mal nich so auf^^
wenn du nix dazu geschieben hättest...sowas kann man ja auch intern klären, wäre kaum einer drauf gekommen, dass du damit gemeint warst xD
arsch gekniffen :P jetzt weiß ichs auch

lg
zven

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen